Manschettenknöpfe vergessen!

Wer kennt das nicht – auf Dienstreise und keine Manschettenknöpfe dabei?!

Mir ging es diese Woche so ähnlich und ich musste improvisieren. Es stellt sich heraus, dass sich sogenannte Musterbeutelklammern oder Musterklammern hervorragend als Notfallslösung eignen!

Man kann die Klammern typischerweise in Schreibwarengeschäften oder Postfilialen kaufen. Im entsprechenden  Wikipedia-Artikel werden noch viele weitere Bezeichnungs-Alternativen genannt.

Musterbeutelklammern als Ersatz für Manschettenknöpfe
Musterbeutelklammern als Ersatz für Manschettenknöpfe

Im Regelfall werden die Klammern eingesetzt, um (Brief-)Umschläge so zu verschließen, dass sie sich zerstörungsfrei – z. B. für Kontrollzwecke – öffnen (und wiedervesrchließen) lassen.

Einzelbetten anstatt Doppelbett im Hotel (Life Hack)

Wer kennt das nicht, man bucht als Paar ein Doppelzimmer im Hotel und findet statt dem erwarteten Doppelbett zwei nebeneinander gestellte Einzelbetten vor. Ich habe mir zwei Lösungen (Life Hacks) für die Misere überlegt – natürlich kann man sich auch beschweren und ein anderes Zimmer fordern.

  • Die Betten an den Bettfüßen mit je einem Gürtel zusammen binden.
  • Oder statt von Gürtel kann man auch Kabelbinder dafür verwenden.

Bei den Kabelbinder kann man mehrere zusammenfügen und so die Länge variabel einstellen. Natürlich muss man dann im Vorfeld daran denken und ein paar Kabelbinder einpacken.

Bleibt noch das Problem, dass man immer noch zwei Einzel-Matratzen hat, die unter Unmständen immer wieder wegrutschen. Hier bietet sich ggf. die Mitnahme einer langen Wäscheleine an, mit der man die beiden Matratzen umlaufend einfasst.

Anstatt die Wäscheleine dann zusammen zu knoten, bietet es sich an, zwei bis vier kleine Kabelbinder dafür zu verwenden.

Neben den oben genannten Utensilien sollte man ggf. nich eine geeignete Schere oder einen Seitenschneider einpacken um due Kabelbinder wieder öffnen zu können.

Wenn ich mal auf einer Reise diese Tipps ausprobiert habe, dann werde ich entsprechende Fotos und Erfahrungswerte nachreichen.

Das Beitragsbild (Nahaufnahme einer Wäscheleine mit Wäscheklammern) habe ich übrigens hier (freeimages.com/Sigurd Decroos) gefunden.

Lifehacks / Life Hacks auf der Webseite der Süddeutschen Zeitung

Die Süddeutsche Zeitung hat zu dem Thema Life Hacks einen eigenen Bereich (Link) mit zum Teil gut gemachten Videos.

Die Navigation bzw. Gliederung der Life Hacks auf der Webseite der Süddeutschen Zeitung finde ich allerdings ausgesprochen wirr! Nachfolgend ein paar Auszüge…

Fahrradfahren mit Rock

Apfel schneiden  für unterwegs

Link zum Video (alternativ auf das Bild klicken)

Apfel
Quelle: sueddeutsche.de

Eigelb vom Eiweiß trennen

Link zum Video (alternativ auf das Bild klicken)

Eigelb
Quelle: sueddeutsche.de

„Ausgelutschte“ oder „ausgeleierte“ Kreuzschlitzschraube lösen

https://vine.co/v/bU61aqq2YOp

Notfall-Eierbecher

Ich stelle hier einen kleinen sogenannten Life Hack vor (das sind clevere Alltagslösungen, siehe auch Wikipedia).

Wenn man gerade keinen „richtigen“ Eierbecher zur Hand hat, dann kann man sich ganz einfach aus Karton und einer Heftklammer („Tacker“) einen basteln.

Eierbecher aus Karton - in diesem Fall mit einer Heftklammer (ugs. Tacker) fixietrt
Eierbecher aus Karton – in diesem Fall mit einer Heftklammer/Tacker fixiert

Eine weitere Möglichkeit ist es, eine Klopapier-Rolle (Toilettenpapier-Rolle) oder Kuchenpapier-Rolle entsprechend abzulängen und als Eierbecher um zu funktionieren.

Eierbecher aus einer Klopapier-Rolle (Toilettenpapier-Rolle)
Eierbecher aus einer Klopapier-Rolle (Toilettenpapier-Rolle)

Heute (06.05.2017) hatte meine Freundin eine weitere Idee. Sie hat eine kleine Kaffee-Tasse (Espresso-Tasse) mit einem weichen Taschentuch ausstaffiert und dadurch einen Eierbecher gebaut.

Kleine Kaffee-Tasse + Taschentuch = Eierbecher 🙂