Bessere Videos mit dem Smartphone erstellen

  • YouTube bietet eine sogenannte Creator Academy an.
  • Die Creator Academy richtet sich an Ersteller von Internet-Videos.
  • Einer der angebotenen Kurse heißt „Geschick bei der Videoproduktion“.
  • In dem Kurs gibt es mehrere Lektionen, wobei sich Lektion 6 damit beschäftigt, wie man mit dem Smartphone gute Videos aufnehmen kann.
  • In Lektion 6 wird auch auf ein Video-Tutorial verwiesen – es hat den Titel How To Get Cinematic on a Cell Phone und dauert ca. 12 min.
  • Dieses Video-Tutorial möchte ich an dieser Stelle empfehlen. wobei ich nicht alles verstanden habe. Beispielsweise habe ich nicht verstandne wie die am Ende des Vidoes empfohlenen Farbfiler tatsächlich auf das Video anzuwenden sind (PC-Software, App, ?)
  • Hinweise zum Beitragsfoto: Das Beitragsfoto habe ich von hier. Man kann Fotos von pixabay frei verwenden und benötigt auch keinen sogenannten Bildnachweis (Quellenangabe)

Eigene Comics erstellen

In der c’t Ausgabe 18/2016 gibt es einen Artikel mit Software-Tipps für Schülerreporter – aber das ist hier nicht weiter wichtig. Unter anderem werden zwei Anbieter genannt, die es einem ermöglichen, eigene Comics mithilfe von Vorlagen online zu erstellen:

cool-cartoon-112751
Exemplarischer Comic von der Webseite des Anbieters ToonDoo (http://www.toondoo.com/cartoon/112751)

Bessere englischsprachige akademische Texte verfassen: Die sogenannte „Academic Word List“ (AWL)

Einführung

Akademische Texte unterscheiden sich in Ihrer Wortwahl oftmals von der Umgangssprache. Dies gilt im Deutschen wie im Englischen. Im Folgenden geht es darum, welche allgemeinen Wörter/Begriffe besonders oft in englischsprachigen akademischen Texten verwendet werden.

Frau Averil Coxhead von der Victoria University of Wellington (Neuseeland) hat hierzu eine umfassende Zahl von englischsprachigen akademischen Texten untersucht und die häufigsten Begriffe identifiziert. Dabei wurden die 2000 häufigsten Wortfamilien im Englischen ausgeschlossen.

Das Ergebnis ist eine Sammlung von 570 Wortfamilien, die für akademische Texte typisch aber Fach-unspezifisch sind. Diese Sammlung heißt Academic Word List (1998) bzw. A New Academic Word List (2000). Die Sammlung ist in zehn Gruppen (Sublists) unterteilt, wobei die Gruppe 1 die häufigsten Wortfamilien enthält und die Gruppe 10 die am wenigsten häufigen Wortfamilien.

Ich meine, dass die Liste eine gute Ausgangsbasis ist, wenn man eigene akademische Texte verfasst.

Die Academic Word List (AWL)

Download-Möglichkeit

Es gibt die Academic Word List in verschiedenen Darstellungen – für den Anfang empfehle ich diese Darstellung (Quelle).  Nachfolgend die erste Seite, damit man einen Eindruck davon bekommt.

awlsublists1_seite_01

Die Academic Word List zum direkten Betrachten

Gruppe 1

  • sector
  • available
  • financial
  • process
  • individual
  • specific
  • principle
  • estimate
  • variables
  • method
  • data
  • research
  • contract
  • environment
  • export
  • source
  • assessment
  • policy
  • identified
  • create
  • derived
  • factors
  • procedure
  • definition
  • assume
  • theory
  • benefit
  • evidence
  • established
  • authority
  • major
  • issues
  • labour
  • occur
  • economic
  • involved
  • percent
  • interpretation
  • consistent
  • income
  • structure
  • legal
  • concept
  • formula
  • section
  • required
  • constitutional
  • analysis
  • distribution
  • function
  • area
  • approach
  • role
  • legislation
  • indicate
  • response
  • period
  • context
  • significant
  • similar

Gruppe 2

  • community
  • resident
  • range
  • construction
  • strategies
  • elements
  • previous
  • conclusion
  • security
  • aspects
  • acquisition
  • features
  • text
  • commission
  • regulations
  • computer
  • items
  • consumer
  • achieve
  • final
  • positive
  • evaluation
  • assistance
  • normal
  • relevant
  • distinction
  • region
  • traditional
  • impact
  • consequences
  • chapter
  • equation
  • appropriate
  • resources
  • participation
  • survey
  • potential
  • cultural
  • transfer
  • select
  • credit
  • affect
  • categories
  • perceived
  • sought
  • focus
  • purchase
  • injury
  • site
  • journal
  • primary
  • complex
  • institute
  • investment
  • administration
  • maintenance
  • design
  • obtained
  • restricted
  • conduct

Gruppe 3

  • comments
  • convention
  • published
  • framework
  • implies
  • negative
  • dominant
  • illustrated
  • outcomes
  • constant
  • shift
  • deduction
  • ensure
  • specified
  • justification
  • funds
  • reliance
  • physical
  • partnership
  • location
  • link
  • coordination
  • alternative
  • initial
  • validity
  • task
  • techniques
  • excluded
  • consent
  • proportion
  • demonstrate
  • reaction
  • criteria
  • minorities
  • technology
  • philosophy
  • removed
  • sex
  • compensation
  • sequence
  • corresponding
  • maximum
  • circumstances
  • instance
  • considerable
  • sufficient
  • corporate
  • interaction
  • contribution
  • immigration
  • component
  • constraints
  • technical
  • emphasis
  • scheme
  • layer
  • volume
  • document
  • registered
  • core

Gruppe 4

  • overall
  • emerged
  • regime
  • implementation
  • project
  • hence
  • occupational
  • internal
  • goals
  • retained
  • sum
  • integration
  • mechanism
  • parallel
  • imposed
  • despite
  • job
  • parameters
  • approximate
  • label
  • concentration
  • principal
  • series
  • predicted
  • summary
  • attitudes
  • undertaken
  • cycle
  • communication
  • ethnic
  • hypothesis
  • professional
  • status
  • conference
  • attributed
  • annual
  • obvious
  • error
  • implications
  • apparent
  • commitment
  • subsequent
  • debate
  • dimensions
  • promote
  • statistics
  • option
  • domestic
  • output
  • access
  • code
  • investigation
  • phase
  • prior
  • granted
  • stress
  • civil
  • contrast
  • resolution
  • adequate

Gruppe 5

  • alter
  • stability
  • energy
  • aware
  • licence
  • enforcement
  • draft
  • styles
  • precise
  • medical
  • pursue
  • symbolic
  • marginal
  • capacity
  • generation
  • exposure
  • decline
  • academic
  • modified
  • external
  • psychology
  • fundamental
  • adjustment
  • ratio
  • whereas
  • enable
  • version
  • perspective
  • contact
  • network
  • facilitate
  • welfare
  • transition
  • amendment
  • logic
  • rejected
  • expansion
  • clause
  • prime
  • target
  • objective
  • sustainable
  • equivalent
  • liberal
  • notion
  • substitution
  • generated
  • trend
  • revenue
  • compounds
  • evolution
  • conflict
  • image
  • discretion
  • entities
  • orientation
  • consultation
  • mental
  • monitoring
  • challenge

Gruppe 6

  • intelligence
  • transformation
  • presumption
  • acknowledged
  • utility
  • furthermore
  • accurate
  • diversity
  • attached
  • recovery
  • assigned
  • tapes
  • motivation
  • bond
  • edition
  • nevertheless
  • transport
  • cited
  • fees
  • scope
  • enhanced
  • incorporated
  • instructions
  • subsidiary
  • input
  • abstract
  • ministry
  • capable
  • expert
  • preceding
  • display
  • incentive
  • inhibition
  • trace
  • ignored
  • incidence
  • estate
  • cooperative
  • revealed
  • index
  • lecture
  • discrimination
  • overseas
  • explicit
  • aggregate
  • gender
  • underlying
  • brief
  • domain
  • rational
  • minimum
  • interval
  • neutral
  • migration
  • flexibility
  • federal
  • author
  • initiatives
  • allocation
  • exceed

Gruppe 7

  • intervention
  • confirmed
  • definite
  • classical
  • chemical
  • voluntary
  • release
  • visible
  • finite
  • publication
  • channel
  • file
  • thesis
  • equipment
  • disposal
  • solely
  • deny
  • identical
  • submitted
  • grade
  • phenomenon
  • paradigm
  • ultimately
  • extract
  • survive
  • converted
  • transmission
  • global
  • inferred
  • guarantee
  • advocate
  • dynamic
  • simulation
  • topic
  • insert
  • reverse
  • decades
  • comprise
  • hierarchical
  • unique
  • comprehensive
  • couple
  • mode
  • differentiation
  • eliminate
  • priority
  • empirical
  • ideology
  • somewhat
  • aid
  • foundation
  • adults
  • adaptation
  • quotation
  • contrary
  • media
  • successive
  • innovation
  • prohibited
  • isolated

Gruppe 8

  • highlighted
  • eventually
  • inspection
  • termination
  • displacement
  • arbitrary
  • reinforced
  • denote
  • offset
  • exploitation
  • detected
  • abandon
  • random
  • revision
  • virtually
  • uniform
  • predominantly
  • thereby
  • implicit
  • tension
  • ambiguous
  • vehicle
  • clarity
  • conformity
  • contemporary
  • automatically
  • accumulation
  • appendix
  • widespread
  • infrastructure
  • deviation
  • fluctuations
  • restore
  • guidelines
  • commodity
  • minimises
  • practitioners
  • radical
  • plus
  • visual
  • chart
  • appreciation
  • prospect
  • dramatic
  • contradiction
  • currency
  • inevitably
  • complement
  • accompany
  • paragraph
  • induced
  • schedule
  • intensity
  • crucial
  • via
  • exhibit
  • bias
  • manipulation
  • theme
  • nuclear

Gruppe 9

  • bulk
  • behalf
  • unified
  • commenced
  • erosion
  • anticipated
  • minimal
  • ceases
  • vision
  • mutual
  • norms
  • intermediate
  • manual
  • supplementary
  • incompatible
  • concurrent
  • ethical
  • preliminary
  • integral
  • conversely
  • relaxed
  • confined
  • accommodation
  • temporary
  • distorted
  • passive
  • subordinate
  • analogous
  • military
  • scenario
  • revolution
  • diminished
  • coherence
  • suspended
  • mature
  • assurance
  • rigid
  • controversy
  • sphere
  • mediation
  • format
  • trigger
  • qualitative
  • portion
  • medium
  • coincide
  • violation
  • device
  • insights
  • refine
  • devoted
  • team
  • overlap
  • attained
  • restraints
  • inherent
  • route
  • protocol
  • founded
  • duration

Gruppe 10

  • whereby
  • inclination
  • encountered
  • convinced
  • assembly
  • albeit
  • enormous
  • reluctant
  • posed
  • persistent
  • undergo
  • notwithstanding
  • straightforward
  • panel
  • odd
  • intrinsic
  • compiled
  • adjacent
  • integrity
  • forthcoming
  • conceived
  • ongoing
  • so-called
  • likewise
  • nonetheless
  • levy
  • invoked
  • colleagues
  • depression
  • collapse

Weiterführende Links

Gefährliche Elektroartikel bei dubiosen Drittanbietern bei Amazon und eBay

In der Computer-Zeitschrift c’t in Ausgabe 18/2016 ab Seite 100 bis inkl.  Seite 107 (Link, runterscrollen, um die auf die im Artikel verwiesenen Links zu sehen) gibt es ein Artikelreihe, die sich mit den Gefahren von unsicheren Elektroartikeln beschäftigt. Vor allem Amazon steht in der Kritik, die Angebote ausländischer Drittanbieter nicht sorgsam genug zu kontrollieren.

Es geht häufig um Elektroartikel im Zusammenhang mit Beleuchtung (z. B. LED-Streifen, LED-Lampen und deren Netzteile) aber auch beispielsweise um Mehrfach-Steckdosen oder Handy-Ladegeräte.

Kurzfassung der Tipps

  1. Darauf achten, dass die Händler eine (vollständige) Adresse innerhalb der EU angeben.
  2. Gütesiegel wie das CE-, der GS– oder das VDE-Zeichen sind zwar keine Garantie, aber das Fehlen der Zeichen sollte zumindest stutzig machen.
  3. Die Produkte sollten einen Typenschild mit folgenden Angaben haben: Hersteller, Typenbezeichnung/Modellnummer, CE-Zeichen, Seriennummer, maximale elektrische Last (z.B. 1000 W)
  4. Das Anschlusskabel sollte keine Knicke oder blanke Stellen aufweisen und zudem einen soliden Eindruck machen.
  5. Elektrogeräte, die von Kinder benutzt werden am besten in einem Fachgeschäft kaufen, in dem das Produkt zuvor mit den eigenen Händen und Augen begutachtet werden kann.
  6. Warnungen anderer Kunden zu, Beispiel in Form von sogenannten Rezessionen ernst nehmen.
  7. Bei ungewöhnlich günstigen Produkten aufmerksam werden.
  8. In der sogenannten RAPEX-Datenbank (EU-Register für gefährliche Produkte, Link) nach dem Produkt (Modellnummer etc.) suchen [Blacklist].
  9. In der Datenbank „Gefährliche Produkte in Deutschland“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA, Link) nach dem Produkt suchen [Blacklist].
  10. In der Datenbank „Geprüfter Produkte“ des Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V. (ASER, Link) nach dem Produkt suchen [Whitelist].
  11. In der Datenbank für Produktpiraterie-Fälle des Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V. (ASER, Link) nach dem Produkt suchen [Blacklist].

Hilfreiche Rechner von Finanztest

Allgemein

Ich bin begeisterter Leser der Zeitschriften test und Finanztest. Beide Zeitschriften werden von der Stiftung Warentest herausgegeben (siehe auch entsprechender Wikipedia-Artikel).

Es gibt von Finanztest mehrere nützliche sogenannte Rechner. Soweit ich das übersehen kann, handelt es sich dabei meisten um Dateien für die Tabellenkalkulations-Software Microsoft Excel. Es gibt aber auch z. B. Java-Programme (im Dateiformat JAR).

Eine Übersicht über alle Rechner gibt es hier. Insbesondere zwei Themenbereiche sind meiner Meinung nach besonders wichtig: Altersvorsorge und Rente sowie der Themenbereich Geldanlage und Banken:

  • Die Teilmenge aller Rechner rund um das Thema Altersvorsorge und Rente gibt es hier.
  • Die Teilmenge der Rechner rund um das Thema Geldanlage und Banken findet man hier.

Beispiele

Nachfolgend zwei Beispiele – ich verwende selbstversändlich fiktive Werte, wenn es um sensible Daten wie beispielsweise dem Gehalt geht. Darüberhinaus gebe ich keine Gewähr auf die Korrektheit meiner Aussagen / Interpretationen.

Rentenlücke

In welchem Maß muss ich für meine Rente vorsorgen? Dieses Thema ist für viele sehr kompliziert und daher unangenehm. Mit dem folgenden Rechner kann man sich zumindest grob eine Übersicht verschaffen.

Den Rechner kann man hier herunterladen, es handelt sich dabei um ein Java-Programm (Dateiendung JAR), dass auf jedem Windows-PC problemlos ausführbar sein sollte.

Rentenlücke - Rechner von www.test.de
Rentenlücke – Rechner von www.test.de

Ich bin 1979 geboren und aktuell ledig. Mein fiktives monatliches Butto- bzw. Nettoeinkommen beträgt 5000 Euro bzw. 3000 Euro. Laut meiner letzten fiktiven Renteninformation kann ich mit einer monatlichen Rente von 1500 Euro rechnen. Da ich 1996 meine erste Ausbildung begann, habe ich bis 2014 18 Versicherungsjahre (der erste Satz der Renteninformation enthält das Datum, seit dem Sie erfasst sind). Ich bin allerdings nicht sicher, ob sich die Anzahl der Versicherungsjahre so unter allen Umständen (Studium, Arbeitslosigkeit, Elternzeit, …) korrekt bestimmen lässt. Am besten fragt man bei der Deutschen Rentenversicherung direkt nach.

Nun klickt man auf das (unklare) kleine Taschenrechner-Symbol in der oberen Symbolleiste (zweites Symbol von links) und kann rechts das Ergebnis sehen. Unten links gibt es Erläuterungen zu den getroffenen Annahmen.

Die Rentenlücke 1 ist die Lücke, die man ohne zusätzliche Vorsorge zu erwarten hat. Dabei ist wichtig zu wissen, dass der Rechner davon ausgeht, dass man in der rente 80 % des letzten Netto-Gehalts benötigt, um seinen Lebensstandard zu halten.

Die Lohn-Steigerung bis zum Rentenalter wird laut Erläuterung zu 2 % angenommen. Diese angenommene Lohnsteigerung führt in diesem Beispiel zu einem Nettogehalt von 5542 Euro, was auf den ersten Blick sehr viel erscheint. Die Rentenlücke wird auf 2290 Euro beziffert (41,3 %). 2290 Euro zum Renteneintritt entsprechen einer heutigen Kaufkraft (Stichwort „Inflation“) von 1443 Euro.

Rentenlücke 2 und 3 beziehen sich auf die Lücke, wenn man zusätzlich eine Riester-Rente und eine Brutto-Entgeltumwandlung berücksichtigt. Dabei werden je 4 % des Bruttoentgelts als Monats-Beitrag (bis zur jeweiligen Höchstgrenze von 175 Euro bzw. 242 Euro). Für die Wertentwicklung (Verzinsung) der Riester-Rente und eine Brutto-Entgeltumwandlung wird von 2,5 % ausgegangen.

Selbst die zwangsweise kleinste Rentenlücke 3 ist mit über 30 % (32,5 % bzw. 1800 Euro) noch beängstigend groß. Um keine Lücke zu haben müsste ich demnach neben Riester-Rente und eine der Rente aus der Brutto-Entgeltumwandlung zum Renteneintritt eine weitere Einnahmequelle von 1800 Euro haben. Das könnten beispielsweise Zahlungen aus einem Aktiensparplan oder einer etwaigen Arbeitgeber-finanzierte Betriebsrente sein.

Immobilienfinanzierung

Der Rechner für Baudarlehen ist eine Excel-Datei im Format XLSM und enthält Makros. M steht für Makro – das sind kleine Programme innerhalb der Excel-Datei. Aufgrund der Makros kann die Datei ggf. von Virenscannerv fälschlicherweise als Bedrohung erkannt werden.

Nach dem Öffnen der Datei muss man ggf. eine oder zwei (gelb hinterlegte) Warnhinweise in Excel bestätigen (tauchen im oberen Programmbereich auf).

Screenshot des Baudarlehens-Rechners von www.test.de
Screenshot von dem Baudarlehen-Rechner von www.test.de

Ich entscheide mich in diesem Beispiel für eine Darlehensumme von 180.000 Euro und gebe weitere fiktive Werte an. Nach Eingabe des Sollzinssatzes kann ich zwischen drei Vorgaben wählen (entweder-oder):

  • Tilgungssatz in Prozent
  • Monatsrate in Euro
  • Volltilgungsdarlehen (dann wird alle so berechnet, dass man innerhalb der Zinsbindungs-Frist das komplette Darlehen tilgt)

Die Excel-Arbeitsmappe hat drei Arbeitsblätter (Reiter ganz unten). Neben dem gerade besprochenen Kreditrechner gibt es noch einen monatlichen und einen jährlichen Tilgungsplan.

Jährlicher Tilgungsplan
Jährlicher Tilgungsplan

Den Nutzen des Cache von Google an einem Beispiel

Auf der Webseite von Bild.de gab es am 19.01.2016 einen Bericht über den Prozess gegen einen geständigen 61-jährigen Fahrlehrer aus Chemnitz, der eine seiner Fahrschülerinnen sexuell belästigt hat.

Screenshot eines Beitrags auf Bild.de, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 Uhr
Screenshot eines Berichts auf Bild.de, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 Uhr

Ich möchte nun zeigen, wie z. B. besorgte Eltern sich erkundigen können, zu welcher Fahrschule dieser verurteilte Fahrlehrer gehört. Am Anfang des Berichts gibt es ein Zitat einer Facebook-Bewertung über den Fahrlehrer:

Man will gar nicht aufhören, im roten VW Golf zu fahren!“… „Toller Lehrer – empfiehlt man gern weiter.

Sucht man in  Google nach diesem Zitat, so zeigt der ersten Treffer den entsprechenden Beitrag auf Facebook.

Screenshot der eines Suchergebnisses von Google, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 UHr
Screenshot der eines Suchergebnisses von Google, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 Uhr

Klickt man auf den ersten Treffer, so sieht man, dass der Beitrag nicht oder nicht mehr ohne Weiteres einsehbar ist.

Screenshot einer verwaisten Facebook-Seite, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 Uhr
Screenshot einer verwaisten Facebook-Seite, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 Uhr

Nutzt man hingegen den sogenannten Cache (Wikipedia-Link) von Google, so kommt man an den urpsprünglichen Beitrag und kann auch die damit verbundene Fahrschule sehen. Die Cache-Ansicht erhält man, indem man das kleine grüne Dreieck im entsprechenden Suchergebnis aufklappt.

Screenshot der eines Suchergebnisses von Google, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 Uhr
Screenshot der eines Suchergebnisses von Google, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 Uhr

Die Cache-Ansicht zeigt, dass der Beitrag auf die Fahrschule Eberhard Hunger Chemnitz verweist.

Screenshot einer Facebook-Seite im Cache von Google, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 Uhr
Screenshot einer Facebook-Seite im Cache von Google, erstellt am 26.01.2016 gegen 20 Uhr